Presse

Richtfest am Hans-Urmiller-Ring

Weber Schraubautomaten liegt mit dem Erweiterungsbau seines Firmensitzes in Wolfratshausen im Zeitrahmen, erster Teilbezug bereits für April 2020 geplant

Wolfratshausen – Exakt sieben Monate nach dem Spatenstich am Hans-Urmiller-Ring 56 feiert die WEBER Schraubautomaten GmbH – zusammen mit dem ausführenden Bauunternehmen sowie den beteiligten Handwerkern – Richtfest zum umfangreichen An- und Erweiterungsbau am zentralen Firmensitz in Wolfratshausen.

Die sorgfältige Planung des Bauvorhabens, ein reibungsloses Ineinandergreifen der Gewerke durch zentrale Steuerung des beauftragten Generalunternehmens sowie optimale Witterungsbedingungen haben dafür gesorgt, dass die Bauarbeiten genau im Zeitrahmen liegen.

Karl Bujnowski, Geschäftsführer von WEBER: „Es war beeindrucken, zu sehen, wie unsere Vision von einem modernen, effizienten und dabei nachhaltigen Werk täglich mehr Gestalt angenommen hat und wir heute bereits das Richtfest feiern können. Allen Beteiligten danke ich für ihr großartiges Engagement. Wir liegen voll im Plan und werden bereits im April kommenden Jahres die ersten neuen Büroräume beziehen können.“

Zum Richtfest am Donnerstag waren unter anderem die Familie Weber sowie Herr Huber und Herr Rieder als Vertreter des Generalunternehmens gekommen, um den erfolgreichen Abschluss des ersten großen Bauabschnitts zu feiern. Herr Rieder: „Wie heißt es so schön in einem Richtspruch: ‚… und stolz und froh ist jeder heute, der tüchtig mit am Werk gebaut …‘. In diesem Sinne freuen wir uns, dass wir an der Errichtung eines so leistungsfähigen, flexiblen und damit zukunftsfähigen Unternehmen mitwirken dürfen. WEBER gibt damit ein deutlich sichtbares Signal – sowohl für Beständigkeit als auch Innovationskraft des Unternehmens – an die Stadt, die Region und die gesamte Branche. Wir wünschen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – der Inhaberfamilie und der Geschäftsführung eine weiterhin so erfolgreiche Entwicklung.“

Im Zuge des An- und Erweiterungsbaus wird der bestehende zweigeschossige Verwaltungsbau um zwei Etagen aufgestockt sowie durch einen viergeschossigen Anbau verlängert. Gleichzeitig wird die Produktionshalle von 3.100 qm auf 5.600 qm erweitert. Ergänzend entsteht auf dem Werksgelände ein eignes Parkhaus, das auch Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder und eine Ladestation für Elektrofahrzeuge bietet. Der gesamt Bau soll Ende 2021 komplett abgeschlossen sein.

Für Ihre Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Michael Steidl
(Marketing / Öffentlichkeitsarbeit)

+49 8171 406 464

+49 8171 406 25464

Eigentümerfamilie und Geschäftsführung sind stolz auf den bereits erreichten Baufortschritt: Karl-Heinz Weber, Christian Weber, Thomas Weber, Karl Ernst Bujnowski (v.l.) kurz vor dem Richtfest.