Zuführtechnik

Vibrationswendelförderer ZER für komplexe Teile

Standardisierte Basis

Die ZER ist eine standardisierte Zuführeinheit für die lagerichtige, vereinzelte Bereitstellung von Schüttgut in der automatisierten Produktion oder Montage. Bei der ZER handelt es sich um einen Zweimassenschwinger. In oszillierenden, helixförmigen Bewegungen werden die Verbindungselemente (z. B. Schrauben, Muttern, Stifte, …) auf dem spiralförmig ansteigenden Förderwendel bzw. entlang des Toolings bewegt. Die ZER kann wahlweise in links- oder rechtslaufender Ausführung bestellt werden und ist mit einer integrierten Entleerung für den schnellen Wechsel des Schüttgutes ausgestattet.

Hochflexible Toolings

Die Zuführeinheit wird mit einem fördergutspezifischen Tooling ausgestattet. Die Toolings können nach Simulation des Schüttgutverhaltens innerhalb weniger Tage hergestellt und binnen zwei Minuten gewechselt werden. Durch eine Multiphysik-Simulation und mithilfe von 3D Deep Learning KI-Technologie wird die optimale Geometrie jedes einzelnen Toolings errechnet. Das garantiert eine  Deckungsgleichheit zwischen technischer Simulation des Zuführprozesses und dem tatsächlichen Verhalten der Montageteile in der Praxis. Die Übergabe des Schüttgutes an die Linearstrecke verläuft so völlig störungsfrei. Über die angeschlossene Trennungseinheit erfolgt schließlich die automatische Ausbringung des Schüttgutes an angeschlossene Systeme.

Vibrationswendelfoerderer ZER WEBER