Presse

Unsere Mitarbeiter sind der größte Schatz.

Presseinformation 04-2020 vom 16.09.2020

WEBER ehrt langjährige Mitarbeiter; Loyalität und Wertschätzung gehören im Wolfratshauser Unternehmen untrennbar zusammen; Ergebnis: viele Kollegen schreiben ihre gesamte Berufsbiografie im Haus.

Wolfratshausen – Die Erfahrungen zeigen, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Familienunternehmen in der Regel deutlich loyaler gegenüber ihrem Arbeitgeber sind und der Firma oft über viele Jahre und Jahrzehnte treu bleiben. Die WEBER Schraubautomaten GmbH, Marktführer in der Entwicklung und Herstellung von Maschinen und Systemen zur Schraubautomation, gehört seit jeher zu den attraktivsten Arbeitgebern in der Region. Als unmittelbare Folge davon erreichen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht selten Betriebszugehörigkeiten von 30 und mehr Jahren.

Aktuell wurde Werner Hanelt, Mitarbeiter im Bereich mechanische Entwicklung, für sein 45-jähriges Firmenjubiläum geehrt. Mit ihm zusammen beglückwünschte Karl Bujnowski, Geschäftsführer von WEBER, Philip Kreidl, Marcel Ludsteck und Jonas Sonner zu jeweils zehn Jahren Betriebszugehörigkeit.

Bujnowski: „Die fachlichen Erfahrungen einerseits und die persönliche Verbundenheit dieser Kollegen andererseits sind die wertvollsten Schätze, die ein Unternehmen hat. Berufsbiografien wie die unseres Kollegen Werner Hanelt sind selten geworden. Sie zeigen jedoch, wie daraus eine unverzichtbare Quelle für Innovationen und ein produktives Betriebsklima entstehen können. Ich danke allen Jubilaren für ihr langjähriges Engagement und ihre Loyalität unserem – ihrem Unternehmen gegenüber.“

In den letzten Jahren konnten bereits einige Mitarbeiter eine langjährige Betriebszugehörigkeit feiern. Nicht wenige von ihnen hatten bereits ihre Ausbildung bei WEBER absolviert und waren dem Wolfratshausener Familienunternehmen bis zur Pensionierung treu geblieben.

Parallel zum Firmenjubiläum konnten die beiden Kollegen Rudolf Heinz und Johann Melzer nach 31 bzw. 24 Jahren Tätigkeit für das Unternehmen WEBER in den wohlverdienten Ruhestand entlassen werden. Geschäftsführung und Inhaberfamilie dankten beiden Kollegen für Ihr langjähriges Engagement zum Wohle des Hauses und verband das mit den besten Wünschen für den nun neuen Lebensabschnitt.

Bujnowski: „Junge und ältere Mitarbeiter stehen bei uns gleichermaßen im Fokus der Unternehmensführung. Die einen setzen mit ihrem jugendlichen Entdeckergeist neue Impulse für Produkte und Prozesse – die anderen geben ihre langjährige Erfahrung an die nächste Generation weiter und sorgen so für einen lückenlosen Wissenstransfer. Zukunftsfähigkeit, Verlässlichkeit, gegenseitiger Respekt sind für WEBER dabei Schlüsselwörter und ein Garant für dauerhaften Erfolg.“