Presse

Neues Setzsystem für Blindnietmuttern SBM25 – vierfach gut

Presseinformation 04-2022 vom  11.07.2022

WEBER hat das Erfolgsmodell gründlich überarbeitet und bietet nun ein Setzsystem, das durch Schnelligkeit und Flexibilität überzeugt | SBM25 als Ergebnis von Kompetenz und Erfahrung feiert im Juni auf der „automatica München“ Weltpremiere

Wolfratshausen – Die WEBER Schraubautomaten GmbH präsentiert anlässlich der internationalen Fachmesse „automatica“ in München mit dem SBM25 die zweite Generation des vollständig überarbeiteten Setzsystems für Blindnietmuttern und Bolzen.

„Das neue SBM25 ist unsere lösungsorientierte Antwort auf die Kundenwünsche, die in den vergangenen Jahren an uns herangetragen wurden. In das System haben wir 20 Jahre intensiver Erfahrung in diesem Produktbereich verbaut“, erklärt Michael Steidl, Produktmanager bei WEBER.

Blindnietmuttern bieten dem Anwender einen Mehrfachnutzen und sind unverzichtbares Element in der modernen Befestigungstechnik. Mit dem innovativen Setzsystem SBM25 schafft WEBER vielfach erweiterte Möglichkeiten der vollautomatischen Verarbeitung von Blindnietmuttern und Bolzen für verschiedenste Anwendungsbereiche.

Den Kundenbedürfnissen entsprechend, wurde das SBM25 hinsichtlich der Flexibilität des Systems weiterentwickelt. Es können nun eine sehr große Zahl marktüblicher Blindnietmuttern und Blindnietbolzen verarbeitet werden. Dabei überzeugt das SBM25 u.a. mit einer Mutterntyp-unabhängigen Ausricht- und Klemmeinheit. Größtmögliche Flexibilität wird dadurch erreicht, dass mit nur einer Steuerung bzw. Zuführung mehrere Systeme bedient werden können. Schließlich wurde eine komplette Bus-Anbindung der Einzelkomponenten erreicht, die die Konfiguration des SBM25 deutlich vereinfachen und beschleunigen.

Transparent, zeit- und kosteneffizient

WEBER definiert bei dem neuen Setzsystem auch die Schnelligkeit solcher Anlagen neu: die Zuführung von Nieten und anderer Verbindungselemente erfolgt nun über ein Einschubsystem, das die Zuführzeiten verringert. Das Auffädeln und Setzen der Elemente wird – ähnlich dem Vorgängermodell – über zwei separate EC-Antriebe realisiert. Dabei ist der Setzvorgang über das Bedienpanel frei parametrierbar. Das Gerät arbeitet nach dem ‚Spin-Pull’-Prinzip, so dass eine symmetrische Verformung des Schafts und eine Oberflächen-schonende Verarbeitung gewährleistet sind. Der Setzvorgang erfolgt ohne hydraulische Unterstützung.

Steidl: „Mit dem SBM25 spielt WEBER seine Kompetenz und langjährige Erfahrung mit diesen Setzsystemen konsequent aus. Ergebnis dieser Entwicklungsarbeit ist u. a. die Mutterntyp-unabhängige Ausricht- und Klemmeinheit für die Verbindungselemente, mit der wir Maßstäbe setzen.“

Die Kunden, die das SBM25 ordern, werden mit dem neuen SBM25 Setzweg und Setzkraft für die Verbindung nahtlos überwachen können. In Sachen Prozesssicherheit bietet das System den zusätzlichen Vorteil, dass mehrere Weg-Kraft-Kurven visualisiert werden können und damit der Bedienkomfort und die Fehleranalyse signifikant verbessert werden. WEBER bietet für seine Systeme einen weltweiten Service aus 40 Service-Spezialisten – verteilt über alle Kontinente und die wichtigsten Absatzmärkte.

Beim Setzen von Blindnietmuttern wird häufig mit besonders dünnen, nur einseitig zugänglichen oder bereits beschichteten Bauteilen gearbeitet. Das erfordert eine durchgehende Überwachung des Arbeitsprozesses. Fehlfunktionen können so ausgeschlossen werden. Beim neuen SBM25 werden sowohl aufgewendete Kraft als auch Vorschub kontrolliert. Dadurch wird auch in der Großserie größtmögliche Prozesssicherheit gewährleistet.

Das SBM25 kann in allen Arbeitsrichtungen – auch bei einseitiger Zugänglichkeit – eingesetzt werden. Sechskant- und Rundmuttern in den Größen M5, M6, M8, M10 werden standardmäßig verarbeitet. Für andere Größen und Formen werden auf Anfrage Speziallösungen angeboten. Das WEBER Setzsystem für Blindnietmuttern SBM25 kann separat als Arbeitsspindel an Einzelplätzen oder als Roboterspindel eingesetzt werden. Die Zuführung der Verbindungselemente erfolgt über einen Schlauch.

Für Ihre Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Benedikt Burger
(Marketing / Öffentlichkeitsarbeit)

+49 8171 406 470

+49 8171 406 25470

bburger@weber-online.com